Ignatov

IGNATOV ist eine alte Zirkus-Dynastie. Bereits der Großvater als auch der Vater arbeiteten im Zirkus als Tierlehrer mit Dressuren. Sohn Sergej ist ein weltberühmter Jongleur. Er hat bereits zwei mal die Goldmedaille in Las Vegas gewonnen.

Lidia und Leonid Ignatov hatten von 1969 bis 1973 ihre Ausbildung und studierten in der Zirkusschule in Moskau.

Seit dieser Zeit haben sie ständige Engagements und Auftritte rund um die Welt – Japan, Deutschland, Argentinien, Chile, Grönland, Dänemark, Belgien, Frankreich.
Ebenso sind sie in TV-Shows in Frankreich “Cabare de Mond” und in Spanien “Noches Fiestes ” tätig.
Sie arbeiten auch in großen Freizeitparks und auf den größten Kreuzfahrtschiffen der Gesellschaft Royal Caribbean als Akrobaten und Comedy-Jongleur mit Hula Hoop.

Die Presse schreibt:

Ein Highlight, das man in dieser Form nur höchst selten zu sehen bekommt, bietet gleich die erste Darbietung. Jonglage in Kombination mit Hebeakrobatik bieten Lydia und Leonid Ignatov in Vollendung. Die beiden Artisten in den allerbesten Jahren haben ihr Handwerk noch zu Zeiten des Staatscircus in Moskau erlernt. Elegant in den Bewegungen und virtuos in der Trickfolge wird die Kür absolviert. Fünf Keulen bzw. sieben Ringe jongliert Leonid Ignatov sicher, während die Partnerin auf seinem Kopf steht, bzw. auf dem Knie einen eleganten Handstand ausführt.

 

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.